Schulische Heilpädagogik

IS - Integrative Schulung an der Schule Oberlunkhofen

Seit dem Sommer 2011 wird an der Schule Oberlunkhofen offiziell die Integrative Schulform (IS) gelebt. Das heisst, Kinder mit besonderen Bedürfnissen (Lernschwierigkeiten, körperlicher und oder geistiger Beeinträchtigung, wie auch sehr begabte Kinder) werden, sofern es die Klassengrössen und –strukturen erlauben, an der Primarschule Oberlunkhofen integriert.

Grundauftrag der Schulischen Heilpädagogen (gemäss Merkblatt des Kantons Aargau)

  • Sie tragen die Verantwortung für die ganzheitliche Erfassung und Förderung der Kinder mit besonderen schulischen Bedürfnissen (Lernschwierigkeiten, körperlicher/geistiger Behinderungen, [Hoch-]Begabungen).
  • Sie arbeiten an den Basisfunktionen des Lernens (Wahrnehmung, Motorik, Emotionalität, Kognition, Sprache).
  • Sie unterrichten Kinder mit besonderen schulischen Bedürfnissen gemäss Förderplanung.
  • Sie unterstützten die Lehrpersonen beim Entwickeln einer integrativen Unterrichtskultur.
  • Sie unterstützten die Lehrperson beim Gestalten von individualisierenden und gemeinschaftsbildenden Lehr- und Lernprozessen.
  • Im Kindergarten wirkt die Schulische Heilpädagogin vor allem vorbeugend. Ihr Schwerpunkt ist die ganzheitliche Förderung in der Selbst-, Sozial- und Sachkompetenz der einzelnen Kinder.

Schulische Heilpädagogen SJ 2018/19: Christine Marti & Thomas Maschke

Frau Christine Marti, betreut die beiden Kindergartenabteilungen sowie die 1. und 2. Klasse der Primarschule. Herr Thomas Maschke betreut die 3. - 6. Klasse der Primarschule.

Christine Marti / Thomas Maschke

Schulhausstrasse
8917 Oberlunkhofen
Tel. 056 649 99 76